Dienstag, 11. April 2017

Jubiläum - 100 Tage Heftehaufen

Der 11. April ist der 101. Tag des Jahres, wenn man von Schaltjahren mal absieht. Und damit feiert auch der Heftehaufen sein erstes Jubiläum.

Obwohl ich den größten Teil der Hefte schon imDezember 2016 geschenkt bekommen habe, und Unternehmen Stardust tatsächlich an Neujahr 2017 verschlungen habe, so gab es die folgenschwere Ankündigung auf Twitter am Morgen des 2. Januar:

Am selben Abend um 21:58 erschien im Heftehaufen der erste Blogpost.Tja, was machen wir denn da? Unternehmen Stardust am 1.1. - Blogstart am 2.1. - klingt nach einem Doppelfeiertag. So wie Weihnachten und Ostern. Denn um einen Grund zum Feiern ist man ja bei uns im Rheinland nie verlegen. (Meine Tagezählapp läuft übrigens konsequenterweise ab dem 1. Januar 2017)

Ich wollte doch eigentlich nur lesen. Und jetzt sitze ich hier, habe 101 Hefte aufgesaugt, meine Gedanken mit der Welt geteilt, einen Haufen toller Rückmeldungen bekommen. Nette Menschen kennen gelernt und jeden Tag ein Perry Rhodan Heft gelesen. Krass!

Ich möchte mich nach 100 Tagen einfach mal bei allen bedanken, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und immer noch stehen, mir hilfreiche Tipps gegeben haben, interessante Kommentare im Blog hinterlassen haben (auch wenn Blogger da ab und an zu zicken scheint), mich auf fehlende Hefte gestoßen haben, mir von ihren Erfahrungen berichtet haben und immer noch an mich und meine leicht wahnsinnige Idee glauben, obwohl ich noch nicht einmal 5% der Serie geschafft habe. Danke!

Außerdem bedanke ich mich öffentlich bei meiner Frau, die es klaglos ertragen hat, dass ich unsere Wohnung in den ersten zwei Monaten des Jahres 2017 in ein Altpapierlager verwandelt habe. Du bist klasse, tollste Frau der Welt!

Kommentare:

  1. Na dann mal herzlichen Glückwunsch zu den ersten 100 Tagen. :)
    Die nächsten 100 Bände gehen wahrscheinlich subjektiv gesehen gleich doppelt so schnell vorbei und ehe du es dich versiehst, bist du in den vierstelligen Nummern. :D :D :D

    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na im Moment soritere ich in jeder freien Sekunde die Klemmbausteine von meinem Tisch. Da habe ich das Lesetempo gerade etwas gedrosselt.

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Jubiläum, wenn auch ein paar Tage verspätet, im bösen Twitterversum gehen zu viele Tweets einfach unter.
    Unbekannterweise auch herzliche Grüße an deine Frau, die sicher ähnlich amüsiert über deine Heftehaufen lächelt wie ich über die 3D-Drucker Bauteile in unseren Wohnräumen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The difference between men and boys ... ;)

      Grüße werde ausgerichtet. Natürlich auch zurück an den unbekannten Drucker.

      Löschen
  3. Hallo Martin...
    tolles Projekt hast Du gestartet. Ich hatte mir auch eine kleine Sammlung Heftromane zugelegt (<500). Das fand meine Familie allerdings sehr skuril. Jetzt lese ich heimlich die ebooks und fühle mich manchmal als würde ich Pornos lesen :-) ...Du hast eine sehr tolerante Frau ;-)
    LG
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martin,
      ich bin mir sicher, dass meine Frau das auch skuril findet, Aber sie weiß auch, dass sie einen positiv Bekloppten (im Calmundschen Sinne) geheiratet hat, der so einen Quatsch (für Außenstehende betrachtet) braucht.
      Das "Pornogefühl" kenne ich auch. Das vergeht aber. Mittlerweile trage ich meinen Perry selbstbewusst überall hin, und es ist erstaunlich, wieviele nette Gespräche sich ergeben. Jeder scheint Perry Rhodan zu kennen, aber keiner traut sich drüber zu sprechen. Aber alle wollen wissen, ob Gucky noch lebt ;)

      LG
      Martin

      P.S.: Lass dich nicht beirren. Lies weiter ;)

      Löschen